{Rezension} Wie ein einziger Tag - Nicholas Sparks

Freitag, 3. Juli 2015

Homepage Heyne Verlag *klick*
Erschienen: 15.August 2011
TB: 8,99 €; 240 Seiten *kaufen*

Klappentext
Sie sind siebzehn und verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Einen wunderschönen, scheinbar endlosen Sommer haben Allie und Noah gemeinsam. Dann muss Allie mit ihrer Familie den verträumten Urlaubsort verlassen - und verschwindet aus Noahs Leben. Vierzehn Jahre lang hört er nichts mehr von ihr. Und obwohl er sie verloren geben muss, kann er sich doch nie mehr neu binden. Bis Ally eines Tages plötzlich wieder vor ihm steht: Sie ist mit einem erfolgreichen Anwalt verlobt, aber bevor es zur Hochzeit kommt, will sie noch einmal den Mann sehen, den sie nie vergessen konnte ...


Meine Meinung
Dies war mein erstes Buch von Nicholas Sparks und sicher nicht das Letzte.

Die Geschichte um Allie und Noah war einfach so schön. Eine richtige Liebesschnulze halt. Ich konnte die Zerrissenheit von Allie total nachvollziehen aber auch die Hoffnung von Noah. Ich habe gehofft, dass es ein Happyend für die Beiden gibt.

Trotzdem beschäftigt sich dieses Buch auch mit einer schlimmen Krankheit. Hierzu möchte ich aber nicht mehr verraten. Ihr solltet dieses Buch selber lesen. Wenn ihr Romane mögt, ist dies garantiert einer für euch.

Der Schreibstil von Nicholas Sparks hat mir sehr gut gefallen. Er war leicht zu lesen und gut zu verstehen.

Nachdem im Buch ein Zeitsprung kam, war ich leider erst einmal raus. Ich kam mit der Geschichte und den Personen nicht mehr zurecht. Zum Glück hat sich dies nach ca. 15-20 Seiten gelegt und ich konnte mich wieder in die Story einfinden.

Aufgrund des Zeitsprungs, mit welchem ich nicht klar kam, vergebe ich 4 Büchereulen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen