Erkenntnis des (gestrigen) Tages:

Dienstag, 30. Juni 2015

Valentina Fast und Stefanie Hasse sind nicht verwandt xD

Findet ihr nicht auch, dass die beiden sich uneimlich ähnlich sehen?
Valentina Fast (links) die kleine Schwester von Stefanie Hasse (rechts).
Ist aber nicht so. Sie sind nicht Verwandt. Da hab ich erstmal gestaunt =D


Homepage Valentina Fast *klick*                                                 Homepage Stefanie Hasse *klick*




Alle Selection-Fans aufgepasst:
Von Valentina Fast erscheint Anfang August ihr Buch "Royal 1 - Ein Leben aus Glas".
Leider erst mal nur als eBook.
Ich hoffe aber ganz fest auf ein Print. Denn ich möchte dieses Buch uuunbeding lesen.
Ich finde dieses Cover so unwahrscheinlich toll <3

Homepage Carlsen Verlag *klick*

Erstes Rezi-Buch

Juuuhuuuu *im Kreis tanz*
Heute habe ich mein allererstes Rezi-Buch bekommen *_*
Ich freue mich riesig, dass Katja Brandis mir dieses zur Verfügung gestellt hat.

Ich werde morgen direkt mit dem lesen anfangen und bin super gespannt auf "Floaters" =D
Sobald ich durch bin, wird es die entsprechende Rezension dazu geben.



Sie hat auch unter dem Namen "Siri Lindberg" 3 Bücher geschrieben - die Nachtlilien-Trilogie.
Diese habe ich bereits gelesen und ich liebe sie <3
Ich kann sie wirklich nur jedem ans Herz legen. 

Die Protagonistin Jerusha ist absolut toll und Kiéran ist einfach nur... arrrr... <3
Er ist nicht der typische "ich-bin-der-beste-und-kann-alles"-Typ, sondern er ist anders.

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch diese Trilogie einmal genauer anschauen würdet.


{Rezension} Die letzten Tage von Rabbit Hayes - Anna McPartlin

Sonntag, 28. Juni 2015

Homepage Rowohlt Verlag *klick*

Erschienen: 20. März 2015
TB: 12,00 €, 464 Seiten *kaufen* 

Klappentext

Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt.
Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst ...
Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig. Ungeheuer tröstlich.

 



Meine Meinung
Das Buch handelt über eine sehr schlimme Krankheit und ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich zu Rabbit Hayes schreiben soll. Es ist einfach ein so trauriges Thema, welches zu Tränen rührt. Die letzten Tage zusammen mit den Empfindungen der Familienmitglieder und der Betroffenen selbst mitzuerleben ist nichts für schwache Nerven.

Ich war dennoch auf dieses Buch gespannt und habe es verschlungen. Auch mir sind dabei einige Tränen gelaufen.

Rabbits Empfindungen und Befürchtungen fand ich gut nachvollziehbar. Sie hat sich viele Gedanken um ihre Familie und besonders ihre Tochter gemacht. Dies fand ich sehr gut erzählt.

Mich haben die vielen Erzählsichten leider etwas gestört. Ich musste jedes Mal erst wieder überlegen, wer wer ist und kam dadurch oft durcheinander. Es war natürlich schön zu lesen, was jeder denkt und fühlt und was passiert ist etc. Aber mich hat es einfach unfassbar durcheinandergebracht.

Teilweise fand ich die Witze und Späßchen auch etwas zu hart. Das war einfach nicht so mein Ding.

Ebenso fand ich das letzte Kapitel (also den letzten Tag) sehr enttäuschend. Ich hatte mir mehr Emotionen erhofft. Aber dieses Kapitel war einfach so kurz.
Vielleicht lag es auch daran, dass ich das Buch bis Seite 497 gelesen hatte und dann erst an einem anderen Tag zu Ende gelesen habe. Somit blieben mir zur 5 Seiten bis das Buch zu Ende war.

Den Schreibstil der Autorin fand ich gut. Das Buch war leicht zu lesen und verstehen.

Aufgrund meiner Kritikpunkte, vergebe ich diesem Buch 4 Büchereulen. Nichtsdestotrotz habe ich dieses Buch sehr gerne gelesen und nahezu verschlungen. Es ist ein trauriges und emotionales Buch, welches ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann.



Gewinnspiel-Post

Donnerstag, 25. Juni 2015

Es gab Post =D
Ich hatte bei einem Gewinnspiel von C.M. Spoerri teilgenommen und ein Magnetlesezeichen aus den USA gewonnen *_*
Ich habe mich riiiiiesig gefreut. Ich war selber schon 1x in den USA. Das war 2009 - also schon lange her.  Und es war so schön.
Und nun habe ich ein tolles Lesezeichen aus den tollen USA gewonnen <3

Vielen Dank auch für die weiteren Lesezeichen und Postkarten. Das war eine tolle Überraschung =)


Tut mir leid für dieses schlechte Bild aber ich hatte grade nur mein Handy zur Hand.

{Rezension} Etherna 1: Die flammenden Schwingen Ethernas - Jennifer Jager

Montag, 22. Juni 2015

Homepage Jennifer Jager *klick*
Erschienen: 01. Februar 2014
TB: 11,95 €, 247 Seiten *kaufen*

Klappentext
"Er, wie er da stand am Rand der Klippen, war nichts. Weniger als ein Staubkorn in der Luft, weniger als ein Wort, das nie gesprochen wurde. Sich ihm zu zeigen, ihm Rede und Antwort zu stehen, war weit unter der Würde dieses Wesens – und doch war Sen nicht so weit gekommen, um kurz vor dem Ziel aufzugeben."  Rückblickend gesehen führte Erriel ein bescheidenes, aber zufriedenstellendes Leben, bis er dem Fremden begegnete. Schon das erste, wenn auch nur kurze Aufeinandertreffen, warf den jungen Bauerssohn vollkommen aus der Bahn. Wer war dieser geheimnisvolle Mann, der eines Abends vor ihm stand und kein Wort zu ihm sprach? Es sollte nicht lange dauern, bis er die Antwort erfuhr. Doch damit fing alles erst an...


Meine Meinung
Ich weiß gar nicht so recht, wie ich anfangen soll.

Die Story an sich finde ich ganz gut. Sowohl Sen als auch Erriel finde ich tolle Charaktere.
Ich muss gestehen, dass ich mein Herz quasi schon an Sen vergeben habe =P
Er ist einfach so mutig und kämpft für andere. Setzt sein Leben aufs Spiel. Ein richtiger Mann halt. Welche Frau möchte so etwas nicht?!
Aber auch Marin finde ich einen ganz bezaubernden und liebenswerten Charakter <3

Leider fand ich es Anfangs sehr schwer in den Schreibstil einzufinden. Ich hatte große Mühe mich mit der Schreibweise anzufreunden. Und auch die teilweise sehr langen Sätze (ich weiß, dass Jennifer Jager diese ganz toll findet =P) waren für mich gewöhnungsbedürftig. Mal finde ich lange Sätze ok, aber auf Dauer wird es dann doch anstrengend. Ab etwa der Hälfte hat es dann aber doch ganz gut funktioniert. Ich bin wirklich froh, dass ich mich doch noch an den Schreibstil gewöhnen konnte.

Des Weiteren nahm mich die Story erst ab ca. Seite 186 (von 242) so richtig mit. Davor fand ich es doch ehr zäh. Es passierte mir nicht genug. Es plätscherte irgendwie so vor sich hin. Ich hatte schon echt schiss, dass dieses Buch dann mit einer miesen Bewertung rausgeht.
Aber das letzte Viertel hat es für mich dann doch noch rausgerissen. Ich bin froh, dass ich an dem Buch drangeblieben bin, auch wenn der Anfang holprig war.

Ab Seite 186 konnte ich das Buch dann aber nicht mehr aus der Hand legen. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und was das alles mit Erriel auf sich hat. Kurz vor Schluss hatte ich dann einen halben Herzstillstand und ich dachte mir nur, dass Jennifer das AUF KEINEN FALL so lassen kann. Zum Glück konnte ich mich dann doch wieder etwas einkriegen.

Wegen den genannten Kritikpunkten bekommt das Buch von mir 3 1/2 Büchereulen.

Ich bin gespannt auf Teil 2 der Etherna-Saga und hoffe, dass Jennifer mich mit diesem Teil noch etwas mehr überzeugen kann.

Vielen Dank =)

{Rezension} London Love 1: Josh & Annie - Larissa Wolf

Montag, 15. Juni 2015

Homepage Larissa Wolf *klick*
Erschienen: 04. Juni 2015
TB: 9,99 €, 374 Seiten *kaufen*

Klappentext
Band 1 der London Love Reihe, aber in sich abgeschlossen! Auch als Einzelband lesbar.

Zwei Menschen. Zwei Schicksale. Eine Liebesgeschichte. Während Josh mit seiner Sozialphobie zu kämpfen hat, die bisher nur mit mäßigem Erfolg behandelt wurde, steht Annie kurz vor dem Abschluss an einer renommierten Londoner Schauspielschule. Als sie für ihre letzte Aufführung eine Krebskranke darstellen soll, fühlt sie sich zu sehr an ihre eigene Krankheitsgeschichte zurückerinnert und droht unter den aufkeimenden Gefühlen zu ersticken. Bei einem Gruppenausflug mit der gemeinsamen Psychologin stehen sich Josh und Annie erneut gegenüber und erkennen, dass jeder mit den eigenen Dämonen schwer zu kämpfen hat. Können sie gemeinsam mehr erreichen als alleine?


Meine Meinung
Als allerersten muss man wieder sagen, dass das Cover bombastisch aussieht.
Es ist ein absoluter Hingucker <3

Im Buch geht es um Annie, welche Probleme damit hat, ihre Gefühlen unter Kontrolle zu bekommen und um Josh, welcher unter einer Sozialphobie leidet.

Ich finde Annie kam im Buch generell etwas zu kurz. Man hätte etwas mehr auf sie bzw. ihre Probleme eingehen können.
Annie geht es aber anscheinend generell ehr um Joshs Probleme und daher fand ich das jetzt auch nicht sooo schlimm.

Die Story um Josh herum war dafür einfach BOMBE. Er ist nicht unbedingt der Typ "Kerl", wie es in den ganzen Liebesromanen ist. Aber er ist trotzdem einfach absolut liebenswürdig. Er hat so einen tollen Charakter und man merkt, wie er sich langsam weiterentwickelt.
Die Idee zu Joshs Vergangenheit fand ich einfach ganz toll! Es ist ein trauriges Thema. Super, dass dieses hier einbezogen wurde. Welches es ist, müsst ihr selber herausfinden ;)

Mir ging das Buch an 2 Stellen ganz besonders nah und da liefen dann auch einige Tränen. Ich fand es einfach so schön und traurig zu gleich und habe mit den Charakteren total mitgefühlt. Es war einfach so eine tolle Geste von einigen Personen, dass sie sich so etwas überlegt haben <3

Die Psychologin war natürlich eine Person für sich. Aber ich finde, dass diese genau SO in die Geschichte reingepasst hat. Wäre der Charakter auch nur etwas anders gewesen hätte sie einfach nicht dort reingepasst. Genauso wie die verrückte Bande, die man nach und nach doch auch ins Herz schließt. Sie bestanden aus einem absolut bunten Haufen und waren so gegensätzlich. Und trotzdem hat diese Kombination einfach super gepasst.

Ebenfalls toll, dass man in gewisser Weise erfährt, wieso das Buch "London Love" zu seinem Namen kam.

Ich bin froh, dass ich diese Geschichte gelesen habe und hoffe, dass die Geschichte auch vielen anderen Lesern gefällt!

Ich vergebe 4,5 Büchereulen. Eine halbe Büchereule Abzug gibt es entsprechend für das etwas wenig behandelte Problem von Annie. Wobei 0,5 Eulen Abzug da eig. auch schon zu viel sind. Es bewegt sich also zwischen irgendetwas von 4,6 - 4,9 ;)
Da die Tendenz aber definitiv zur 5 ist, vergebe ich hier auch auf jeden Fall 5 Büchereulen.

Vielen Dank Larissa <3

{Rezension} Jhanta Chroniken 1.5: Leben oder sterben (Kurzroman) - Larissa Wolf



Klappentext
Würdest Du töten, um zu leben?

Dein Leben ist zu Ende, viel früher, als Du jemals gedacht hättest. Du bist jung und wolltest noch so vieles erleben und eine eigene Familie gründen. Dafür ist es nun zu spät. In der Unterwelt gibt man Dir die Chance auf ein zweites Leben - doch der Preis ist hoch.

Könntest du das Leben eines anderen Menschen beenden, um Deines zu verlängern?

Meine Meinung
Waaah, ich liebe auch dieses Cover und den „Kurz“-Roman =D
Wirklich kurz ist er ja dann doch nicht geworden =P
Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Ich konnte gar nicht glauben, dass das 150 Seiten sein sollten o.O

Es ist einfach toll, was sich hier für eine Kurzstory überlegt wurde und dass man entsprechende Person noch einmal wiedersieht und erfährt, was mit ihr ist.
Es ist schön zu sehen, was so „unter den Kulissen“ bei gewissen Personen abgeht.
Die Kurzgeschichte ist so schön und gleichzeitig auch so traurig.
Und wie schon gesagt, liebe ich dich dafür Larissa, dass das Ende so ist, wie es hierbei ist =D

Ich bin schon meeeeega gespannt auf Jhanta 2.0 =D
Einen Inhaltspunkt wissen wir ja nun quasi schon (also ich denke mal, dass das in Jhanta 2.0 kommen wird?! =P) und ich freue mich riesig auf die weitere Reise <3

Dieser Kurzroman der Jhanta-Chroniken hat 5 Büchereulen verdient.



{Rezension} Jhanta Chroniken 1: Kateryna: Die Reise des Protektors - Larissa Wolf

Sonntag, 14. Juni 2015

Erschienen: 09. Januar 2015
TB: 9,99 €, 312 Seiten *kaufen*
Neu erschienen im Drachenmondverlag als Gesamtausgabe (inkl. Kurzgeschichte)

Klappentext
Wenn du zwischen deiner Familie und der Liebe wählen musst – wofür entscheidest du dich?

In den Wäldern von Brigansk ist kein wohlhabender Bürger sicher. Dort kommt es immer wieder zu Überfällen durch die Robins, eine Diebesgruppe, die sich für die Armen einsetzt. Die Waise Kateryna ist deren unumstrittene Anführerin, was ihr den Hass des Fürsten von Templow einbringt. Als hätte sie damit nicht schon genügend Probleme, taucht ein junger Mann auf und bittet sie um Hilfe. Nash gehört den seltenen Protektoren an, die die Magie beschützen, und ist verzweifelt auf der Suche nach seiner entführten Großmutter. Kat willigt ein und zusammen mit ihrem besten Freund Juri begleitet sie Nash auf eine gefährliche Reise. Bald stellen sie jedoch fest, dass hinter der Entführung viel mehr steckt und ihnen mächtige Gegner gegenüber stehen – Könige, Protektoren, Assassinen und die Zeit selbst. Obwohl Kat geschworen hat, sich niemals wieder zu verlieben, beginnt sie Gefühle für Nash zu entwickeln. Als dann ihre kleinen Drachen erkranken, muss Kat sich entscheiden. Rettet sie ihre einzige Familie oder öffnet sie ihr Herz für Nash? Eines weiß sie mit Sicherheit: Jede Entscheidung kann ihr Untergang sein.

Homepage - Larissa Wolf *klick*


Meine Meinung

Ich liebe dieses Buch und ich liebe dieses Cover <3
Das sollte mal als erstes gesagt sein =P

Kat ist eine unglaublich tolle Protagonistin. Sie ist selbstbewusste und lässt sich nicht den Mund verbieten. Es ist toll, mal kein kleines, eingeschüchtertes Mädchen als Prota zu haben.

Die Reise finde ich eine super Idee. Es passieren viele spannende Erlebnisse und es wird nie langweilig. Man hofft immer mit uns muss leider auch ab und zu "hart im nehmen sein", wenn es nicht so kommt wie man es gerne hätte. Ich habe des Öfteren auch einige Tränen verdrückt. Mich konnte die ganze Story super mitnehmen.

Und Raja und Radu sind ja mal sowas von toll <3

Das Ende war sooo mies! Und auch so unglaublich, wie man sich in einem Menschen täuschen kann. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und freue mich riesig auf den weiteren Teil.

Von mir gibt es volle 5 Büchereulen.

Danke, Liebe Larissa, für dieses absolut wundervolle Buch <3


{Rezension} Das Mondwunder - Halo Summer

Homepage Halo Summer *klick*



Erschienen: 04. Februar 2015
TB: 6,90 €, 164 Seiten *kaufen*


Klappentext
Lange Zeit war ich tot und wusste es kaum. Bis er vorbeikam und mich weckte. Ich wünschte, ich könnte mich daran erinnern, warum ich tot bin. Was ist nur passiert? Eine Gespenster-Liebesgeschichte.









Meine Meinung
Ich liiiiiebe dieses Cover <3 Es ist einfach so wundervoll anzuschauen *_*

Ich finde Halo hatte hier eine super Idee. Die Geschichte startet mittendrin. Kein großes Drumherumgerede, sondern man ist direkt im Geschehen.
Es war eine Handlung, die ich so am Anfang definitiv nicht vermutet hatte.

Leider gab es immer wieder große Zeitsprünge wodurch man nicht so intensiv mit den Charakteren "verschmilzen" konnte. Generell war mir das Buch etwas kurz und man hätte es auf jeden Fall noch weiter ausbauen können - aber es ist eben eine Kurzgeschichte ;)

Sehr gut hat mit jedoch das langsame "aufdecken" gefallen. Es kamen nach und nach immer wieder Hinweise was mit Myra ist, wo man mitschmunzeln konnte. Ebenso wurde aufgedeckt, wieso es so gewesen sein könnte. Wovon ich spreche, kann ich jetzt hier nicht verraten - lest es selber =)

Danke, Liebe Halo, für dieses leider sehr kurze Lesevergnügen.
Jedoch freue ich mich jetzt auf die Sumpfloch-Saga. Diese werde ich bald unbedingt anfangen müssen =D

Ich vergebe für diese gelungene Kurzgeschichte 4 Büchereulen.

{Rezension} Midnight Eyes 1: Schattenträume - Juliane Maibach

Homepage Juliane Maibach *klick*
Erschienen: 03. März 2015
TB: 10,90 €, 432 Seiten *kaufen*

Klappentext
Emily kann es nicht fassen, sie soll einen Dämon gerufen haben und nun hängen ihrer beider Existenzen voneinander ab?! Dabei sehnte sie sich nur nach einem normalen, ruhigen Leben. Immerhin hatte sie in ihrer Vergangenheit bereits genug durchgemacht, so dass sie selbst heute noch von Albträumen und dunklen Erinnerungen heimgesucht wird. Emily muss sich damit abfinden von nun an, einen ziemlich anstrengenden – wenn auch auf den ersten Blick äußerst gutaussehenden – Dämon, samt dessen überheblicher Wächterkatze an ihrer Seite zu haben. Gemeinsam mit Refeniel sucht sie einen Weg, den Pakt zu lösen und ahnt nicht, dass ihre Begegnung kein Zufall war. Jemand ist hinter den beiden her und hat längst seine Fäden um sie gesponnen.


Meine Meinung
Zuerst einmal - ich liebe das Cover <3
Es ist nicht zu aufdringlich und trotzdem sehr ansprechend.

Die Story beginnt recht ruhig und startet quasi mit dem Alltagsleben einer Jugendlichen. Nichts besonderes - eben Schule. Auf Seite 16 gab es dann einen kleinen Lachanfall, als Nell ihre Tierliebe unter Beweis stellen musste xD Bereits auf Seite 68 geht es dann aber auch schon langsam los. Der mysteriöse Refeniel taucht auf und jagt ihr einen riesen Schrecken ein. Von nun an beginn die Geschichte "zwischen" Emily und Refeniel.

Es wird nach und nach immer etwas von Emilys Vergangenheit aufgelüftet und man erfährt einige Hintergründe. An manchen Stellen wurden meine Augen auch leicht feucht. Entweder weil ich es traurig fand (und durch teilweise selbst erlebte Ereignisse noch verstärkt wurde) und teilweise, weil es auch einfach so schön war und ich mir dachte "oooooh *_*". Die Story hat mir gut gefallen und bietet definitiv etwas anderes als die vielen Vampirgeschichten. Den Schluss fand ich etwas traurig und "erschütternd". Aber er ist genau passend. Ich finde es daher gut, wie der erste Teil nun geendet hat.

Zwischendrin gab es teilweise einige Stellen wo ich mir dachte "puh, immer dieses hin und her - sowohl von Emily als auch von Refeniel aus. Normalerweise stört mich das nicht so extrem. Aber irgendwie hat es mich zwischenzeitlich dann immer mal wieder kurz gestört. Ist aber nicht der Rede wert. Teilweise mochte ich es an anderen Stellen eben auch wieder.

Alles in allem würde ich sagen, ein sehr gelungener Auftakt, mit Gefühl, Spannung und aufregenden Charakteren =P

Danke, Liebe Juliane, für das schöne Lesevergnügen. Ich freue mich schon riesig auf die weiteren Teile =D

Aufgrund des genannten Punktes oben, vergebe ich 4,5 Büchereulen.

{Rezension} Tanz! - Sonja Planitz

Homepage Sonja Planitz *klick*


Erschienen: 24. Juni 2014
Kindle Edition: 2,99 €, 141 Seiten *kaufen*

Klappentext
Die junge Kriegerin Kaera vom Planeten Musica soll die Menschheit vor den Schatten beschützen. Diese mächtigen Kreaturen versklaven jede Welt, der sie habhaft werden können. Ausgerechnet eine Tanzshow haben sie als Ziel gewählt, um von dort aus ihre Invasion zu beginnen – und ehe sie es sich versieht ist Kaera mittendrin! Aber nicht nur die seltsamen Gewohnheiten der Menschen machen ihr zu schaffen, sondern auch die gemeinen Attacken ihrer Konkurrentin Domenika. Und dann ist da noch Alex, der ihr auf den ersten Blick den Kopf verdreht hat. Wird Kaera es trotzdem schaffen, die Invasion zu verhindern?

Meine Meinung
Achtung! Spoiler enthalten!!

Leider kann ich die ganzen positiven Bewertungen nicht so ganz nachvollziehen. Mir tut es wirklich leid Sonja, dass ich nun hier so eine schlechte Bewertung abgeben muss... >.<

Das Buch hat leider bei mir absolut keine Spannung hervorgerufen. Ich dachte es geht darum, dass die "Schatten" die Welt angreifen und die Menschen versklaven wollen?

Die eingeweihten Freunde von Kaera -welche von ihr, ihrer Spezies und den "Schatten" erfahren- zeigen absolut keine Angst und niemand ist misstrauisch oder ähnliches?! Sie vertrauen Kaera blind, obwohl diese eine Außerirdische ist und hinterfragen nichts?!

Dann heißt es, dass Kaera eine Kriegerin des Planeten "Musica" ist und somit seeehr gut tanzen kann. Trotzdem kann sie gerade so mit einem Menschen mithalten. Und Domenika (welche eine Erdianerin ist) tanzt sie doch mehr oder weniger "an die Wand"?! Wo passt das dann zusammen? Sie müsste wenigstens locker mit Domenika mithalten und nicht nur gerade so.

Als die Schatten auftauchten dachte ich mir "oh, was passiert jetzt" und war gespannt. Und dann? Nichts. Sie führt kurz "die beiden Bewegungen" durch (wie und womit möchte ich an dieser Stelle nicht verraten) und schon ist er tot. Das ist doch kein Kampf...
Ebenso das gleiche im Finale. Ein ganzer Raum voller "Schatten" und was passiert? Sie sind innerhalb von 2 Sekunden tot, ohne Gegenwehr oder sonst etwas.

Des Weiteren konnte die Liebesgeschichte zwischen Kaera und Alex mich absolut nicht verzaubern...

Leider war dieses Buch für mich ein Flop. Wie gesagt tut es mir wirklich leid für diese schlechte Bewertung... Aus oben genannten Gründen kann ich leider nur 2 Büchereulen vergeben. Ich hoffe, dass mir "Bittesüße Liebe" besser gefällt.

{Rezension} Märchenhaft 1: Märchenhaft erwählt - Maya Shepherd

Homepage Maya Shepherd *klick*
Erschienen: 03. Februar 2015 / 02. März 2015
HC: 18,99 €, 308 Seiten *kaufen* 
TB: 11,99 €, 344 Seiten *kaufen*

Klappentext
Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten. Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen? „Märchenhaft erwählt“ ist der erste von drei Bänden und enthält alles, was zu einem klassischen Märchen gehört: Romantik, Magie, Spannung, Abenteuer, das Gute und das Böse, eingehüllt in den leuchtendsten Farben der Phantasie.



Meine Meinung
Da ich ehr nicht so der Märchen-Typ bin, war ich gespannt wie dieses Buch mir gefallen wird. Ich habe so gut wie keine Märchen im Buch wiedererkannt. Zwar kamen mir bestimmte Andeutungen bekannt vor, die Namen der entsprechenden Märchen wusste ich aber nicht.

Das Buch war wunderschön und die Charaktere einfach klasse. Ich schwärme ja absolut für Heera =D
Der Schluss vom Buch war WIRKLICH gemein und ich war echt enttäuscht von Lean. Aber... =)

Ich freue mich schon riesig auf den 2. Teil und die Bücher werden in meinem Regal einen Ehrenplatz erhalten - dieses Cover *_* Ich hoffe, das Cover der anderen Teile wird auch so schick <3

Mich konnte das Buch aber irgendwie nicht ganz 100 % überzeugen. Ich weiß selber nicht genau, wieso das so ist. Evtl. war es mir auch einfach ZU viel Märchen. Dennoch fand ich das Buch sehr schön zu lesen und möchte unbedingt wissen wie es weitergeht! Daher gibt es von mir 4 1/2 Büchereulen =)



{Rezension} Die Midgard-Saga: Niflheim - Alexandra Bauer

Samstag, 13. Juni 2015

Hompage Alexandra Bauer *klick*
Erschienen: 05. September 2014
TB: 13,90 €, 398 Seiten *kaufen*

Klappentext

Als Thea eines Tages von einem rotbärtigen Mann verfolgt wird, ahnt sie nicht, dass dies der Beginn von etwas Großem ist. Nach Asgard entführt, dem Wohnsitz der nordischen Götter, bekommt sie von Odin einen Auftrag: Sie soll Kyndill finden, ein Zauberschwert, das in den Händen des Feuergottes Loki die Macht besitzt, alle Götter zu töten. Zusammen mit ihrer Freundin Juli und begleitet von Thor und Wal-Freya, begibt sich Thea nach Niflheim, einer eisigen Welt im tiefen Norden. Hier ging das Schwert einst verloren. Aber auch Loki, der Feuergott der Asen, sucht nach der Waffe. Wie eine düstere Bedrohung lauert er hinter jeder ihrer Handlungen…


Meine Meinung
Man kann gar nicht anders, als diesem Buch 5 Büchereulen zu geben!

Es ist von der ersten bis zur letzten Seite absolut spannend und wird nie langweilig. Die Welt und Charaktere werden so schön beschrieben. Ich konnte mich super in die Abenteuer und Charaktere reinversetzen. Sowohl Thea als auch Juli waren mir als "Zockermädels" sehr sympathisch. Dieses Hobby der beiden passt super zur Geschichte. Wirklich gut überlegt!

Auch Thor und Wal-Freya waren sympathisch. Eigentlich fand ich alle "guten" Götter toll =D Selbst der hinterhältige Loki hat es zwischendrin geschafft, mich zu verunsichern. Kann er doch so unschuldig wirken.

Einziges Manko in der nordischen Mythologie: die komplizierten Namen =P

Vielen Dank für dieses tolle Lesevergnügen, Liebe Alexandra <3

{Rezension} Irrlichter: Das Licht zwischen den Welten - Pia Hepke

Homepage Pia Hepke *klick*
Erschienen: 18. Januar 2015
TB: 7,99 €, 178 Seiten *kaufen*


Klappentext
Was sind eigentlich Irrlichter?
Sie bezeichnen ein Phänomen seltsamer Lichter, die zumeist im Moor oder auf Friedhöfen beobachtet werden. Doch was wäre, wenn sich hinter diesem Phänomen mehr verbirgt?
Was wäre, wenn diese Lichter in Wahrheit verstorbene Seelen sind? Wenn sie zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Orten mit ihrem Licht verhindern, dass verlorene Seelen aus dem Jenseits ins Diesseits wechseln? Normalerweise bekommen die Menschen davon nichts mit. Nicole jedoch kommt hinter das Geheimnis, als sie eines Nachts dem Irrlicht Wrin in seiner menschlichen Gestalt auf dem Friedhof begegnet und gerät dadurch mitten hinein in den Kampf zwischen Licht und Schatten.



Meine Meinung
Als aller erstes: das Cover is sooo toll =D
Es passt einfach super zu der Story.

Alles beginnt mit einer kleinen Wette zwischen Nicole und Simone. Man ist direkt in der Story drin. Es startet nachts auf dem gruseligen Friedhof. Zu erst ist alles gut, dann jedoch fängt es direkt an interessant zu werden. Anschließend geht es viel um Nicole, Wrin und eben die Irrlichter.

Verwirrt war ich am Anfang über den Namen SimonE (also mit e am Ende) als Männername. Ich dachte zuerst, es geht um eine Freundin und nicht einen Freund. Das hat mich leider auch innerhalb des Buches immer wieder ein bisschen verwirrt. Mit Nicoles Charakter kam ich ganz gut zurecht. Sie ist eben ein normaler Teenager. Dass sie die Irrlichter faszinieren/interessieren und somit auch Wrin, kann ich sehr gut nachvollziehen.

1 Eule Abzug gibt es jedoch, da mir das Ende doch etwas schnell ging. Nach nicht einmal 20 Seiten war der Kampf bereits beendet. Was aber natürlich auch an der kürze des Buchs liegt. Dafür fand ich das Ende aber super <3 Vielen Dank, dass es so geendet hat, WIE es geendet hat!
Daher bekommen die Irrlichter von mir 4 Büchereulen.

Vielen Dank, Liebe Pia, für dieses (leider) recht kurze Lesevergnügen =D

{Rezension} Ghosem 1: Das Seelenportal - Claudia Schwarz

Erschienen: 11. Mai 2014
TB: 13,99 €, 556 Seiten *kaufen*

Klappentext
Was wäre, wenn es plötzlich dunkel um dich werden würde? Wenn dein Körper fortan hilflos in einem Krankenhausbett läge? Du nicht mehr fähig wärest, dich zu regen? Was, wenn deine Seele auf Wanderschaft ginge und dein Herz mitnähme? Wie weit würdest du für einen Traum gehen? Das Leben des neunzehnjährigen Jona gerät abrupt aus den Fugen, als er durch die Folgen eines schweren Motorradunfalls ins Koma fällt. Er erwacht in einer Welt, die gegen alle Regeln des Verstandes zu verstoßen scheint: Ghosem. Dort herrscht Domhnall, ein allmächtiges Gottwesen. Sich von den Ängsten menschlicher Seelen nährend, stellt Domhnall ihn vor die Wahl: Unterwirf dich oder stirb. Während Jonas Körper reglos und angeschlossen an lebenserhaltende Maschinen in einem Krankenhausbett liegt, kämpft seine Seele in Ghosem fortan ums Überleben. Nicht willens, sich seinem Schicksal zu beugen, steht Jona jedoch schon bald vor der Frage: Ist es lohnenswert, für seinen Stolz alles aufs Spiel zu setzen? Doch nicht allein dafür, sondern ebenso für eine verbotene Liebe ist Jona bereit, weit mehr zu opfern als nur seine Unbeugsamkeit …

Hompage Claudia Schwarz *klick*

Meine Meinung
Wooooow. Dieses Buch ist einfach spitze!
Es ist mal ein komplett anderes Thema im Gegensatz zu den ganzen Vampiren, Wölfen, Feen, etc.
Ich weiß gar nicht, was ich da groß zu sagen soll. Man muss es einfach selber gelesen haben. Es ist ein doch recht trauriges/ernstes Thema, welches aber wirklich sehr gut umgesetzt und dargestellt wurde. Es werden viele kleine oder eben auch größere Themen behandelt, welche in anderen Fantasybüchern selten sind. Ebenso gibt es "natürlich" eine kleine Liebesgeschichte, die einen auch emotional mitnimmt.

Es ist einfach ein außergewöhnliches (und gutes) Buch, welches die volle Punktzahl verdient hat!

Vielen Dank, Liebe Claudia, für dieses tolle Lesevergnügen =)

Ghosem bekommt von mir volle 5 Büchereulen.