{Rezension} Royal 6: Eine Liebe aus Samt - Valentina Fast

Mittwoch, 27. Januar 2016




Ausgabe: eBook
Preis: 3,99 €
Seitenanzahl: 274
Erschienen: 7. Januar 2016
Reihenname: Royal
Meine Bewertung: 4,5 Büchereulen






Klappentext
**Eine Liebe größer als das Königreich…**
Es ist so weit. Mit dem Angriff auf das Königreich unter der Glaskuppel haben extravagante Ballkleider, glitzernde Juwelen und funkelnde Mädchenträume ihre Bedeutung für immer verloren. Während fremde Soldaten das Land überschwemmen, bleibt Tatyana nichts anderes übrig als zu fliehen – und kommt so zu einem Ort, von dem sie niemals gedacht hätte, ihn je betreten zu können. Nun liegt es an ihr, das Königreich zu retten, auch wenn dessen Prinz ihr das Herz gebrochen hat…



Meine Meinung
Ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll...
Ich hasse Valentina Fast für das, was sie getan hat!
Wir konnte sie nur? Wie konnte sie DAS über sich bringen?!
Es hat mich wirklich geschockt und mir liefen sooo die Tränen.

Das Cover gefällt mir auch von diesem Teil wieder nur mittelmäßig.
Die Farben und alles finde ich schön, aber das Gesicht von dem Mädchen....
Ich finde den Ausdruck/Blick leider absolut schrecklich.

Endlich bekommt man Antworten!
Man erfährt, was Phillips Abweisungen/sein Verhalten zu sagen haben - was für einen Grund es dafür gibt. Denn der Grund war nicht ohne, es hang viel davon ab.
Auch die restliche Story um den Angriff der Kuppel hat mir gefallen. Es gab noch mal etwas mehr Action. Ebenso hat man einige Hintergründe erfahren - mit denen ich in dieser Weise absolut nicht gerechnet hätte.
Auch, wenn Phillips Reaktion jetzt Sinn macht, konnte es mich nicht mehr überzeugen.

Durch das ganze Hin und Her, war es einfach für mich durch und die Liebesgeschichte zwischen den beiden dahin. Für mich hatte das leider einiges kaputt gemacht. Und das, obwohl ich Phillip eigentlich von Anfang an mochte.
Deswegen konnte mich auch in diesem Band die Liebesgeschichte einfach nicht mehr in ihren Bann ziehen.

Zu den Charakteren braucht man wohl inzwischen nichts mehr sagen. Wir kennen sie inzwischen schließlich schon seit 6 Bänden =)

Was etwas unrealistisch war, war Tanjas übernatürlich scheinendes Können oder Glück. Sie stürzt sich in vielerlei Gefahren und was passiert? Nichts. Sie bekommt nicht eine Schramme ab. Sie übersteht alles unbeschadet, andere hingegen werden bei einer von vielen Aktionen bereits verletzt.

Der Schreibstil von Valentina Fast ist nach wie vor gut und einfach zu lesen.
Da die Liebesgeschichte -wie gesagt- für mich einfach durch war, konnte sie mich da emotional gar nicht mehr packen. Einzig das EINE bestimmte Ereignis hatte mir Tränen in die Augen getrieben.
Die Geschichte wird dieses Mal aus mehreren Sichten geschrieben. Es tauchen sowohl Kapitel aus Henrys, Charles, Phillips oder auch Katjas Sicht auf.
Das fand ich anfangs etwas ungewohnt, da man gedanklich erst mal die Prota wechseln musste. Es war jedoch auch wichtig, um eine Sicht auf alles zu bekommen.

Trotz meiner Kritikpunkte habe ich den letzten Teil von Royal verschlungen. Ich wollte unbedingt wissen, wie das Ganze endet.
Ich vergebe 4,5 Büchereulen und verabschiede mich schweren Herzens von Viterra und seinen Bewohnern.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen