{Rezension} Feuer & Flut 2: Salz & Stein - Victoria Scott

Mittwoch, 17. Februar 2016




Ausgabe: Hardcover
Preis: 16,99 €
Seitenanzahl: 480
Erschienen: 23. November 2015
Reihenname: Feuer & Flut
Meine Bewertung: 5 Büchereulen

Will ich kaufen!
Homepage cbt Verlag






Klappentext
Erst das Finale entscheidet über Leben und Tod

»Vor sechs Wochen sind einhundertzweiundzwanzig Kandidaten in den Dschungel gegangen, um im Brimstone Bleed gegeneinander anzutreten. Vor drei Wochen sind sechsundsiebzig Kandidaten zu dem gleichen Zweck in die Wüste gegangen. Und heute sind vierundsechzig übrig, um die beiden letzten Etappen des Rennens in Angriff zu nehmen.«

Das Brimstone Bleed geht in die zweite und letzte Runde. Tella hat mehr als einen Freund verloren. Einzig ihr Pandora Madox ist tapfer an ihrer Seite. Kann sie das Rennen gewinnen und ihren Bruder retten? Kann sie die Veranstalter des Brimstone Bleed ein für alle Mal vernichten, damit niemand mehr so leiden muss wie sie? Und was geschieht mit Guy und ihr – kann die Liebe über alles siegen, oder bleibt sie auf der Strecke?



Meine Meinung
Auch das Cover zu diesem Teil gefällt mir nicht so wirklich.
Das war mir aber nach dem bombastischen ersten Teil mehr als egal =P

Ich war meeeega gespannt auf den 2. Teil. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und ob Tella ihren Bruder Cody mir dem Heilmittel heilen kann oder nicht.

Ich liebe Tella auch in diesem Teil wieder. Ich mag einfach ihre Art unglaublich. Sie ist so absolut liebenswürdig. Dass sie nicht immer die richtigen Entscheidungen trifft und auch Trauer, Wut und Enttäuschung empfindet, hat sie absolut realistisch und greifbar gemacht.
Nach wie vor liebt sie Madox über alles und ich kann es 100 % nachvollziehen. Aber auch die anderen Pandoras hat sie ins Herz geschlossen.

Ich liebe Madox! Ich brauche unbedingt auch so einen Pandora =(
Aber auch die anderen Pandoras mochte ich unheimlich gerne. Es wurden einfach sooooo wunderschöne und besondere Wesen erschaffen <3

Guy fängt an, auch seine Schwächen zu zeigen. Er ist nicht mehr nur der starke, alles könnende junge Mann, sondern auch er wurde greifbarer. Ich habe ihn noch mehr in mein Herz geschlossen.

Ich bin sehr froh, dass die Liebesgeschichte so gelaufen ist, wie sie gelaufen ist.
Kein großes Liebesgeschwafel oder dieses "mit dir an meiner Seite ist/wird alles gut" - das hätte auch überhaupt nicht zu dieser Story gepasst.

Der Schreibstil von Victoria Scott ist wieder wunderbar. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich habe so unglaublich oft in diesem Buch geweint. Sie hat mir an vielen Stellen das Herz rausgerissen und ein klitzekleines bisschen "hasse" ich sie auch für das, was sie getan hat. Nicht nur ein Mal. Mein Herz hat absolut geblutet.
Andererseits liebe ich sie aber auch dafür. Es hat das ganze Buch einfach so unvorhersehbar gemacht. Ich konnte Victoria ganz schlecht einschätzen. Traut man ihr jetzt die eine Variante zu oder doch nicht?! Ich habe bis zum Schluss vollkommen mitgefiebert.

ABER ich bin maßlos enttäuscht über das Ende! Es hört MITTENDRIN auf...
Es sind so unglaublich viele Fragen meinerseits offengeblieben. Das ist richtig frustrieren =(
Eine Frage des Klappentextes bleibt auch weiterhin noch offen. Ich finde, dass sollte einfach nicht der Sinn sein =(
Denn genau auf diese Frage möchte man ja auch eine Antwort erhalten.

Trotzdem wird dieses Buch definitiv zu meinen diesjährigen Highlights zählen!
Ich vergebe voll 5 Büchereulen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen