{Rezension} Jonah - Laura Newman

Freitag, 22. April 2016




Ausgabe: Hardcover | Taschenbuch
Preis: 18,99 € | 10,99 €
Seitenanzahl: 332
Erschienen: 21. Dezember 2015
Reihenname: Einzelband
Meine Bewertung: 5 Büchereulen

HC will ich kaufen! | TB will ich kaufen!
Homepage Laura Newman






Klappentext
Wenn nichts ist, wie es scheint!
Emily freut sich auf den Sommer im alten Ferienhaus ihrer Großmutter. Jedes Jahr kommt sie nach Devlins Hope und genießt die Einsamkeit der kleinen Siedlung.
Als jedoch plötzlich dieser Typ auftaucht, geraten Emilys Ferienpläne ins Wanken. Jonah ist nicht nur impulsiv und sieht gut aus, seine Vergangenheit birgt außerdem ein großes Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Emily beschließt, es zu lüften!
Eine außergewöhnliche Geschichte zwischen zwei Menschen, die sich über Genregrenzen hinwegsetzt.



Meine Meinung
Ich liebe dieses Cover einfach!
Es passt super zur Geschichte und hach – ich mochte es von Anfang an <3

Der Klappentext klang schon sehr gut. Ich war gespannt auf eine Liebesgeschichte mit vielen Gefühlen. Doch was ich gelesen habe, war so viel mehr! Es ist nicht nur eine einfache Liebesgeschichte, sondern etwas Außergewöhnliches mit dem ich NIE gerechnet hätte. Ich war überrascht und ich liebe es!
Wenn man wirklich nur einen Liebesroman lesen möchte ist man hier an der falschen Adresse. Wer Jonah lesen will, muss offen für neues -nicht unbedingt „reales“- sein.
Mir hat es sehr gut gefallen und ich bin noch so geflasht, dass ich gar nicht recht weiß, was ich schreiben soll. Es ist einfach phänomenal GUT! Ihr müsst es einfach lesen!

Das Ende war so schön und so emotional. Ich habe bis zum Schluss gehofft, dass es anders endet als befürchtet.

Emily ist eine tolle Persönlichkeit. Ich mochte sie von der ersten Seite an. Sie ist selbstbewusst, fröhlich und einfach nur liebenswert. Sie war nicht perfekt und genau das hat sie mir so sympathisch gemacht. Auch sie ist manchmal traurig, hat Angst und ist machtlos. Ein bisschen habe ich in ihr auch Laura selbst gesehen/wiedererkannt <3

Jonah ist schlagfertig und selbstbewusst. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und fordert Emily so manches Mal heraus. Doch auch er konnte seine Emotionen wie Angst und Machtlosigkeit zeigen. Und das hat auch ihn sehr real gemacht. Ich mochte ihn ebenfalls sehr gerne. Er hatte einfach eine ganz tolle Art. Er hat einen besonderen Platz in meinem Herzen und wird mir fehlen.

Der Schreibstil von Laura hat mir sehr gut gefallen. Es war ein anderer Schreibstil als bei Coherent. Man hat anhand dessen nicht so leicht erkannt, dass es von ihr ist. Dennoch hat sie sich anhand anderer Punkte eingebracht. Wer ihren Youtube-Kanal (und ihre Wildnis Videos) verfolgt, weiß sicherlich wovon ich rede =P
Sie hat es geschafft, mich absolut zu fesseln. Ich habe so viele Emotionen durchlebt: Freude, Hoffnung, Angst, Trauer, …

Jonah ist eine absolute Wucht! Wie gesagt, ihr müsste es unbedingt lesen. Es zählt definitiv zu meinen Highlights 2016 <3
Ich vergebe volle 5 Büchereulen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen