{Rezension} Ruf der Tiefe - Katja Brandis und Hans-Peter Ziemek

Montag, 8. August 2016




Ausgabe: Hardcover | Taschenbuch
Preis: 16,95 € | 9,95 €
Seitenanzahl: 416 | 415
Erschienen: 19. August 2011 | 10. September 2015
Reihenname: Einzelband
Meine Bewertung: 4,5 Büchereulen

HC will ich kaufen! | TB will ich kaufen!
Homepage Katja Brandis






Klappentext
Eine Geschichte vom geheimnisvollsten Ort der Erde - und eine faszinierend reale Vision unserer nahen Zukunft.

Mit seinen 16 Jahren ist Leon bereits ein Profi: Er gehört zur Elite der Flüssigkeitstaucher, die sich auch in 1000 Meter Tiefe frei bewegen können. Zusammen mit Lucy, einem intelligenten Krakenweibchen, sucht Leon nach Rohstoffen am Meeresgrund. Die Tiefsee ist sein Zuhause, viel vertrauter als das >oben<. Doch dann scheint das Meer verrücktzuspielen: Am Grund breiten sich >Todeszonen< aus, massenhaft ergreifen die Wesen der Tiefe die Flucht nach oben, an Land bricht Panik aus. Bei einem verbotenen Tauchgang kommen Leon und Lucy einem fatalen Experiment auf die Spur - und stehen plötzlich auf der Abschussliste eines mächtigen Konzerns. Ausgerechnet Carima, eine junge Touristin von >oben<, erweist sich als Leons einzige Verbündete …



Meine Meinung
Das Cover gefällt mir ganz gut und passt perfekt zur Story <3
Auf den ersten Blick sieht man wohl Leon als Taucher. Wenn man noch etwas "genauer" hinschaut, sieht man auch Krakenarme =D

Der Klappentext klang wieder sehr interessant. Wie auch schon bei Floaters wird hier ein "Problemthema" angesprochen. In Floaters ging es um den Müllstudel - hier geht es nun um die Tierwelt und die Rohstoffe im Meer. Ich finde, die beiden Autoren haben es wundervoll geschafft, mich in den Sog zu ziehen. Das Thema war super gestaltet und sie haben es geschafft, mich vollkommen zu begeistern. Ein "plattes" Thema absolut spannend verpackt!
Was ich toll fand war, dass die Taucher jeweils einen tierischen Partner haben. Lucy das Krakenweibchen ist einfach zu köstlich! Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen und sie ist einfach soooo toll. Ich konnte sie mir so gut vorstellen!

Auch Leon hat mir sehr gut gefallen. Er ist ein taffer junger Mann, der es liebt im Meer zu schwimmen. Er ist sehr mutig und vielleicht auch manchmal ein bisschen zu unvorsichtig und naiv. Aber er ist eben auch erst 16. Dennoch fand ich ihn in anderen Situationen dafür schon sehr erwachsen. Er war eine schöne Mischung und er ist einfach nur liebenswert <3

Auch die anderen Charaktere waren toll umgesetzt. Sowohl die netten als auch die böseren. Sie waren alle einfach absolut liebenswert und teilweise etwas durchgeknallt =D
Es war einfach ein Genuss, sie alle kennenzulernen.

Die Liebessgeschichte hat mich nicht 100 % überzeugt. Es ging mir einfach etwas zu schnell.

Die Schreibweise hat mir sehr gut gefallen. Die Seiten verflogen einfach nur und das Lesevergnügen war viel zu schnell rum! Ich habe mitgefiebert, mitgehofft und mitgebibbert. Und auch ganz zum Schluss fand ich die eine Situation sooo traurig. Ich konnte mich so gut reinfühlen und auch einige Tränen sind geflossen. Ebenso fand ich die Umgebungen und die Unterwasserwelt gut beschrieben. Ich hatte das Gefühl, wirklich dort zu sein.

Von mir gibt es sehr gute 4,5 Büchereulen. Wegen der Liebessgeschichte ziehe ich eine halbe Eule ab (wobei ich 1/2 Abzug eig schon zu viel finde xD). Ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen!
Es ist absolut spannend und mitreißend.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen