{Rezension} Wunder einer Winternacht: Die Weihnachtsgeschichte - Marko Leino

Dienstag, 13. Dezember 2016




Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99 €
Seitenanzahl: 288
Erschienen: 2. November 2009
Reihenname: Einzelband
Meine Bewertung: 4,5 Büchereulen

Will ich kaufen!
Homepage Rowohlt Verlag






Klappentext
DIE WAHRE GESCHICHTE VOM WEIHNACHTSMANN

Hoch oben im Norden lebt der kleine Nikolas. Als er durch einen tragischen Unfall zur Waise wird, nimmt das ganze Dorf sich seiner an. Ein Jahr lang darf Nikolas bei jeder Familie bleiben. Wenn der Weihnachtsabend naht, muss er weiterziehen.

Voller Dankbarkeit schnitzt Nikolas Jahr für Jahr Geschenke für «seine» Familie. Als er zum bösartigen Tischlermeister Lisakki in die Lehre kommt, scheint sein Glück vorbei. Der bärbeißige alte Mann hasst Kinder ...



Meine Meinung
Das Cover gefällt mir recht gut.
Es ist jetzt nicht das Cover wo ich denke „wow, mega“, aber ich mag es trotzdem.
Und es passt auch super zur Geschichte =D

Die Story hat mir sehr gut gefallen.
Anfangs hatte ich gedacht, dass es in eine andere Richtung geht (habe den Klappentext vor langer langer Zeit mal gelesen gehabt =P), aber nach und nach konnte ich mich super in die Geschichte einfinden. Sie ist einfach so süß und einfach etwas fürs Herz. Eine absolut schöne Weihnachtslektüre.

Das einzige was mir nicht gefallen hat war, dass der fünfjährige Protagonist Nikolas irgendwie so erwachsen war. Was er alles gemacht und erledigt hat etc. Das kann ich mir gar nicht vorstellen, dass das ein Fünfjähriger alles so einfach schafft.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich konnte mich gut in die Geschichte einfinden und auch mitfühlen. An ein paar Stellen kamen mir sogar die Tränen.

Eine süße Geschichte zu weihnachten, welche ich absolut empfehlen kann.
Ich vergebe 4,5 Büchereulen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen