{Rezension} Wir fliegen, wenn wir fallen - Ava Reed

Freitag, 31. März 2017




Ausgabe: Hardcover
Preis: 16,95 €
Seitenanzahl: 304
Erschienen: 17. Februar 2017
Reihenname: Einzelband
Meine Bewertung: 4,5 Büchereulen

Will ich kaufen!
Homepage Ava Reed






Klappentext
Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.



Meine Meinung
Das Cover gefällt mir sehr, sehr gut.
Durch die Farbe fällt es direkt auf und auch die Pusteblumen gefallen mir sehr gut.
Ebenso finde ich es toll, dass die Pusteblumen auch eine Bedeutung haben, welche wir im Buch erfahren.

Yara mochte ich auf Anhieb. Sie war mir direkt sympathisch und dies blieb auch das ganze Buch über so.
Sie ist einfach perfekt unperfekt und das macht sie entsprechend so greifbar und "real".

Aber auch Noel mochte ich gerne. Am Anfang fand ich ihn noch nicht so sympathisch.
Er war einfach ein kleiner Muffen und ein A... ;)
Nach und nach ändert sich dies aber und ich habe auch ihn ins Herz geschlossen.

Die Liebegeschichte hat mir insgesamt gut gefallen. Allerdings ging mir der Anfang ein kleines bisschen zu schnell.
Denn Anfangs war Noel, wie oben schon erwähnt, nicht gerade der netteste Junge.
Ansonsten fand ich die Liebeleien und alles sehr süß und ansprechend gestaltet.

Der Schreibstil von Ava Ree hat mir gut gefallen. Die Seiten flogen nur so dahin und das Ende war viel zu schnell da.
Emotional hätte noch ein ganz bisschen mehr kommen können. In Bezug auf Phil hat sie mich aber sehr gut mitfühlen lassen, da sind sogar einige Tränen geflossen. Aber ich hätte mir an einigen Stellen noch mehr Emotionen bezüglich Yara & Noel gewünscht.

Dennoch hat mir das Abenteuer der Beiden sehr gut gefallen und ich bin froh, dass Ava wieder so eine tolle Geschichte geschaffen hat.
Ich vergebe Yara & Noel 4,5 Büchereulen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen