{Rezension} Die Sumpfloch-Saga 1: Feenlicht und Krötenzauber - Halo Summer

Montag, 17. April 2017



Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 6,90 €
Seitenanzahl: 192
Erschienen: 10. Juli 2012
Reihenname: Die Sumpfloch-Saga
Meine Bewertung: 3,5 Büchereulen

Will ich kaufen!
Homepage Halo Summer


Das linke Bild zeigt das alte Cover und rechts sieht man das aktuelle, Neue.
Mein Printexemplar hat noch das linke Cover und das gefällt mir persönlich auch besser =P
Meine Meinung zum Cover gilt entsprechend dem alten Cover.



Klappentext
Was passiert, wenn drei Mädchen wie du und ich in eine Welt versetzt werden, in der es Halbvampire, Krötenlehrer und magische Unterrichtsfächer gibt? Es kommt, wie es kommen muss: Früher oder später landen sie in der Festung Sumpfloch, einer Schule für unbegabte, arme, gefährliche oder anderweitig verlorene Kinder. Das Leben an dieser Schule ist abenteuerlich genug, doch es kommt noch schlimmer. Die böse Cruda, die die Kinder einst aus unserer Welt entführte, ist den Mädchen auf der Spur. Und dann sind da noch ein paar Jungs mit dunklen Geheimnissen, in die sich normale Mädchen gerne verlieben …



Meine Meinung
Das Cover gefällt mir unglaublich gut.
Es hat mich sofort angesprochen und es MUSSTE einfach bei mir einziehen.
Ich liebe die Aufmachung und die Farben einfach absolut.
Es sieht einfach so verspielt, geheimnisvoll und mystisch aus <3 br="">
Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, war ich absolut gespannt, was für eine Geschichte dahintersteckt.
Leider hat das Buch jetzt lange auf meinem SuB gelegen, aber nun habe ich es eeeendlich davon befreit.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte mich das Buch dann zum Glück fesseln.
Ich habe diesmal verhältnismäßig lange gebraucht, um hineinzukommen.
Ab ungefähr der Hälfte oder dem letzten Drittel konnte es mich dann aber doch gut packen.

Die Charaktere kennt man bisher noch nicht soooo gut.
Ich mag die Mädels bisher jedoch sehr gerne und sie sind auch alle von der Art unterschiedlich.
Ich bin definitiv auf den nächsten Band gespannt und hoffe, dass man dort die Charaktere noch besser kennenlernt.
Da bin ich aber sehr guter Dinge.

Leider habe ich jedoch sehr lange gebraucht, um mir die Namen zu merken und was die Mädchen quasi für "Fähigkeiten" haben.
Das auseinanderhalten war echt schwer - da eben zu Anfang auch sehr viele Namen auftauchen.
Da musste ich öfter überlegen und auch noch mal nachblättern.
Ich denke aber, dass man das in den nächsten Bänden noch besser verinnerlichen kann.

Der Schreibstil von Halo Summer ist anders. Sie versucht, den Leser immer wieder direkt anzusprechen. Anfangs war dies entwas ungewohnt, nach und nach gewöhnt man sich aber daran und es gefällt mir ganz gut. Es ist einfach einmal etwas außergewöhnliches. Nach einigen Startschwierigkeiten konnte sie mich auch packen und ich war gespannt, was noch alles passiert.

Der Auftakt von Sumpfloch bekommt von mir erst mal 3,5 Büchereulen, da es eben einige Startschwierigkeiten gab.
Ich bin jedoch fest davon überzeugt, dass der nächste Band mir noch besser gefallen wird und freue mich schon sehr darauf.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen