{Rezension} Dark Wonderland 3: Herzkönig - A.G. Howard

Donnerstag, 29. Juni 2017




Ausgabe: Hardcover
Preis: 17,99 €
Seitenanzahl: 544
Erschienen: 28. November 2016
Reihenname: Dark Wonderland
Meine Bewertung: 4 Büchereulen

Will ich kaufen!
Homepage cbt Verlag






Klappentext
Al hat den Angriff beim Abschlussball überlebt, doch ihre Liebsten wurden von Königin Rot entführt. Um sie zu retten, muss Al sich in einem finalen Kampf der Königin stellen, um den Krieg um Wunderland ein für alle Mal für sich zu entscheiden. Dafür muss sie ihre Besonderheit als Netherling endgültig die Oberhand gewinnen lassen – was sie ihre Liebe zu Jeb kosten könnte ... Haben die beiden überhaupt eine Chance auf ein Happy End? Oder wird Al sich sowieso für Morpheus entscheiden? Wer wird letztendlich ihr Herzkönig?



Meine Meinung
Das Cover zu Band 3 gefällt mir auch sehr gut. Es passt super zu den vorigen Bänden und spricht mich einfach absolut an. Und auch hier finde ich das skurrile wieder sehr gut festgehalten, mit den kleinen Tierchen.
Aber ich muss sagen, dass nichts das Cover von Band 2 toppen kann <3

Nachdem Band 1 und 2 mir so super gefallen haben war ich umso gespannter auf Band 3 und somit den Abschluss dieser Reihe.
Leider konnte er mich nicht ganz überzeugen.
Ich fand ihn wirklich sehr skurril und durcheinander und konnte mich nicht so ganz in die Welt entführen lassen. Es war einfach alles so abgedreht und ich konnte mich nicht so gut einfinden und es mir vorstellen. Für mich war es einfach zu viel des Guten und ich hätte mir da etwas weniger gewünscht, dann hätte ich mich vielleicht auch in die Welt besser einfinden können.

Alyssa mag ich nach wie vor sehr gerne. Sie ist sympathisch und mutig. Dennoch ist sie auch verletzlich und manchmal auch verzweifelt. Es lastet viel auf ihr und sie versucht es allen recht zu machen, was nicht grade sehr einfach ist.

Jeb ist einfach so ein lieber Kerl. Er würde alles für Al geben und es tat mir echt leid, dass er so viel durchmachen und leiden musste.

Aber ich liebe einfach Morpheus. Er ist so durchtrieben und unberechenbar. Es ist einfach fantastisch zu „sehen“, was alles in seinem Kopf los ist und wie er seine Absichten umsetzt.
Im einen Moment ist er einfach nur hinterhältig und ich hätte ihn gerne gewürgt, aber dann im anderen Moment ist er einfach so schmeichelhaft und liebenswert, sodass ich ihm am liebsten um den Hals gefallen wäre. Morpheus ist einfach eine Klasse für sich und er hat mein Herz absolut erobert.

Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen. A.G. Howard hat es wieder geschafft, mich zwischen Morpheus und Jeb hin und her gerissen zu fühlen. Ich mag beide sehr gerne und ich habe mich genauso zerrissen gefühlt wie Al. Ich habe mit ihr mitgefühlt und auch mit Jeb und Morpheus mitgehofft. Die beiden taten mir echt leid – diese Zerissenheit…
Dennoch konnte sie mich diesmal mit der Welt selbst nicht so überzeugen. Ich fand das ganze Skurrile schwer zu lesen. Ich musste oft stoppen, noch mal lesen und auch mal eine kurze Weile überlegen, wie oder was jetzt gemeint ist und vor allem, wie ich mir das alles vorstellen muss.

Der Abschluss von Dark Wonderland bekommt von mir 4 Büchereulen.
Ich finde es schade, dass diese tolle Reihe jetzt vorbei ist und werde sicherlich noch lange an Morpheus denken <3




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen